5.12.14 Schlaflos im Rheinland

❤ Guten Morgen ihr lieben ❤

schlaflos im Rheinland. Bin unter Lächeln wieder aufgewacht. Leicht spöttisch wurde dieses Lächeln, als ich auf die Uhr schaute. Was denn? Wieder mal 4 Uhr. Versuche wieder einzuschlafen, habe ich schon in vergangenen Tagen probiert und ich kann euch sagen: Es war reinste Quälerei, Hin- und herdreherei, das mir nur schwindlig, aber nicht mehr schläfrig um die Augen wurde.
Was mach ich also? Ohne weiteren Test stehe ich dann auf, geh ins Bad, werfe meinem Spiegelbild ein mitleidiges Lächeln aufs Glas, eine oder zwei Hände Wasser in mein Gesicht und meinen Haaren sage ich den Kampf mit der Bürste an. Lasst euch berichten, wer den Kampf gewonnen hat. Es ging unentschieden aus, denn die Bürste hat zumindest ein Einvernehmen mit den Haaren getroffen. Nun hab ich aber zumindest „die Haare schön“ *grins*.

Meine Kaffeemaschine grinst mir auch schon freudig entgegen und legt mir seinen Wassertank zu Füßen, damit ich meinen Kaffee bekomme. Mein Pc umarmt meine Muse, als wäre sie monatelang auf Reisen gewesen. Schlimm ist das aber auch immer … Diese Gefühlsdusselei, braucht doch niemand im heutigen sachlichen Leben, oder? Hier zählen nur Fakten, Quoten und strenge Hände, oder nicht, oder doch? Apropos Hände! Die sind ja beinahe vor lauter Freude aus der Haut gefahren, als sie die Tastatur erblickt haben. Das war vielleicht eine Wuselei, die Finger und die Buchstaben und die Tastatur und die Finger an der Hand, die einen Moment vorher noch auf mich hörten. Das mit den „strengen Händen“ kann ich nun wohl auch wieder vergessen.

Irgendwie füge ich mich nun, schließe Frieden mit dem Freitag Morgen, den ich nun zu meinem Morgen mache, wenn ihr mich unterstützt. Damit ihr dazu erst mal zu Kräften kommt, bereite ich euch nun ein leckeres Frühstück zu. Kaffee, Tee, Milch, Honig, Wurst, Käse, Müsli, Obst, Brötchen, Körner kleb ich auch mit drauf, Hörnchen, Croissants, aaahhh auch noch Schwarzbrot. Heute gibts dann auch noch `n Ei vom Huhn, medium gekocht. Den Weihnachtsstern und ne Kerze mit auf den Tisch stell. Fertig ❤

Nun kommt und bedient euch, stärkt euch für den heutigen Tag. Vom Tisch entlassen, werde ich euch nur mit einem Lächeln. Nur so wird der Tag auch zu eurem Tag, der euch mit Freuden zu Diensten sein wird! Na, ok, die Hausarbeit ist nicht so sein Ding, das müsst ihr leider selbst machen *lächel*

Euch allen nun einen wunderbaren und erfolgreichen Tag ❤ mit ganz vielen schönen Momenten ❤

Liebe Grüße
Heike

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s